Was ist der Schulstarter 2.0 ?

HG Bild 2

Der Schulstarter 2.0 ist ein halbstandardisiertes Diagnostikum zur Schuleingangs- und Förderdiagnostik mit umfangreichen Empfehlungen zur Förderung.

Alle Materialien sind im Kaufpreis inkludiert und stehen als Download zum Abruf bereit!

Das 2008 veröffentlichte erfolgreiche Diagnostikum “Schulstarter” wurde von den Autoren Dr. Ullmann und Dr. Böttinger zum “Schulstarter 2.0” weiterentwickelt.

Das Verfahren Schulstarter 2.0 besteht aus vier Basismodulen

  • Expressive und rezeptive Sprache,
  • Raum-Lage-Beziehung,
  • Mathematische Vorläuferfertigkeiten
  • Exekutive Gedächtnisleistungen,

und acht optionalen Modulen

  • Kontaktaufnahme,
  • Raum-Lage-Beziehung,
  • Phonologische Bewusstheit im weiteren und engeren Sinn,
  • Visuelle Wahrnehmung,
  • Motorik und Körperschema,
  • Deutsch als Zweitsprache (DaZ),
  • Lateralität,
  • und Auge-Hand-Koordination.

Zeitbedarf: Ca 40 Minuten (Basismodule)

Nach einer Eingangsphase, in der die Orientierung und die Kontaktaufnahme der Kinder beobachtet werden können, werden einzelne diagnostische Überprüfungen von expressiver und rezeptiver Sprache, Raum-Lage-Beziehung, mathematischen Vorläuferfertigkeiten und exekutiven Gedächtnisleistungen durchgeführt.

Die angebotenen optionalen Bausteine können je nach Bedarf verwendet werden. Es sind dies die Bausteine Kontaktaufnahme, Phonologische Bewusstheit im weiteren und engeren Sinn, visuelle Wahrnehmung, Motorik, Lateralität und Deutsch als Zweitsprache (DaZ). Zusätzlich können in einem hierfür vorgesehenen Bogen Beobachtungen zum Sozialverhalten der einzelnen Kinder festgehalten werden.

Ein umfangreiches Glossar zu Störungsbildern ist im Manual enthalten.

 

 

DSGVO Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner